Stadtmeisterschaften 2012

Der Zehnjährige Felix Schappacher holte sich bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften in der Klasse U13 den Einzeltitel vor seinem Zwillingsbruder Alexander und der teils deutlich älteren Konkurrenz. In der U13-Doppelkonkurrenz kamen die beiden ebenso auf den ersten Platz. Von den sieben angetretenen Damen waren zwei aus dem Gastgeber-Verein Höfingen, fünf von der SpVgg Warmbronn. Die erfahreneren, bezirksligaerprobten Höfingerinnen konnten sich vor Conny Baur, Julia und Lena Engler, Clarissa Wink und Benita Stalmann platzieren. Bei den Herren waren vier Warmbronner am Start. In der Klasse Herren A (ab Kreisliga aufwärts) überstanden Matthias Dimmroth als Gruppenzweiter (2:1 Spiele) ebenso die Gruppenphase wie Fabian Wolf als einer der beiden besten Gruppendritten (1:2 Spiele). Im Viertelfinale war dann Endstation, als man jeweils auf spielstarke Bezirksklassespieler aus Eltingen traf. Wolfgang Stern überstand die Vorrunde bei den Herren B (Kreisklassen A, B und C) noch unbeschadet mit drei Siegen aus drei Spielen, aber auch für ihn war in der Runde der letzten Acht Schluss. Außerdem bei den Herren B für Warmbronn in der schwülheißen Höfinger Halle aktiv war Hubert Gaßner. Die ferner ausgetragene Doppelkonkurrenz der Aktiven, in der sowohl die Herren A und B als auch die Damen antraten, war für die Warmbronner Duos von wenig nennenswertem Erfolg gekrönt.

mad


Vereinsmeisterschaften Aktive 2012

Matthias Dimmroth konnte bei den diesjährigen Warmbronner Aktiven-Vereinsmeisterschaften der Abteilung Tischtennis seinen Einzeltitel aus dem Vorjahr verteidigen. Immerhin zehn Akteure, darunter auch die beiden erst zehn Jahre alten Jugendspieler Alexander und Felix Schappacher, kamen am Samstagnachmittag zum Kampf um den Vereinsmeistertitel in die Staigwaldhalle. In einer Zehnergruppe ging es dann im Modus Jeder-gegen-Jeden zur Sache. Matthias Dimmroth konnte sich ungeschlagen mit 9:0 Spielen nach 2011 erneut den Sieg und den Wanderpokal sichern. Mark Grunder wurde Zweiter, Roland Jurock Dritter.

Ergebnisse Einzel:

1. Matthias Dimmroth 9:0 Spiele 27:03 Sätze
2. Mark Grunder 8:1 Spiele 24:04 Sätze
3. Roland Jurock 6:3 Spiele 20:13 Sätze
4. Tilo Deichl 6:3 Spiele 19:14 Sätze
5. Günter Laukenmann 5:4 Spiele 17:17 Sätze
6. Hubert Gaßner 4:5 Spiele 19:18 Sätze
7. Jörg Bierwirth 4:5 Spiele 14:15 Sätze
8. Felix Schappacher 2:7 Spiele 10:23 Sätze
9. Alexander Schappacher 1:8 Spiele 06:24 Sätze
10. Robin Baur 0:9 Spiele 02:27 Sätze

Nach der Einzelkonkurrenz wurden dann die Doppelpaarungen ausgelost. Mit vier bunt zusammengewürfelten Duos ging es gleich in die Halbfinals. Das Linkshänderduett Jörg Bierwirth und Roland Jurock behielt dort mit 3:1 gegen Mark Grunder und Robin Baur die Oberhand. Im anderen Halbfinale setzten sich Matthias Dimmroth und Alexander Schappacher mit 3:0 gegen dessen Zwillingsbruder Felix Schappacher und Tilo Deichl durch. Im Finale besiegten Matthias Dimmroth und Alexander Schappacher, der damit wohl jüngste Warmbronner Aktiven-Vereinsmeister aller Zeiten, Roland Jurock und Jörg Bierwirth in einer umkämpften Fünfsatzpartie mit 3:2. Das kleine Finale gewannen Robin Baur und Mark Grunder mit 3:1.

Ergebnisse Doppel:

1. Alexander Schappacher / Matthias Dimmroth
2. Roland Jurock / Jörg Bierwirth
3. Robin Baur / Mark Grunder
4. Felix Schappacher / Tilo Deichl

mad


HERREN

SV Magstadt 1 - SpVgg Warmbronn 1 9:6
 
Mit dem 6:9 in Magstadt verpassen die 1. Herren die Möglichkeit, noch am letzten Spieltag wieder auf Rang Vier der Kreisliga-Tabelle zu klettern. Doch mit Platz 5, 24:16 Punkten und einer Saison, in der man dem Auf- näher als dem Abstieg war, kann Warmbronns Erste durchaus zufrieden sein. Gegen Magstadt lief es von Beginn an schlechter als gewohnt. Nur das Doppel Eins mit Fabian Wolf und Matthias Dimmroth gewann. Im weiteren Spielverlauf konnten Axel Möllmann, Mark Grunder und Justus Möllmann je ein, Matthias Dimmroth beide Einzel für sich verbuchen. Doch bevor Fabian Wolf und Matthias Dimmroth mehr aus ihrer 1:0-Satzführung im bereits begonnenen Schlussdoppel machen konnten, war die Partie durch einen weiteren Magstadter Einzelerfolg beendet. Beim Saisonausklang im Warmbronner Sportheim wurde dann schon vom Ziel für 2012/2013 gesprochen: Aufstieg! 

VfL Sindelfingen 3 - SpVgg Warmbronn 2 9:4
 
Die 2. Herren haben es geschafft. Zwar unterlag man gegen Sindelfingen mit 4:9, doch da Eltingen ebenso wenig punkten konnte, nimm man in der Abschlusstabelle der Kreisklasse A Nord den letzten Nichtabstiegsplatz ein. Die vier Spiele in Sindelfingen kamen durch Wolfgang Stern und Peter Maiwald, die ihr Doppel und jeweils ein Einzel gewannen, sowie durch einen Einzelerfolg von Jürgen Hehr zustande.

TSV Gärtringen 6 - SpVgg Warmbronn 3 9:5
 
Mit einem achtbaren 5:9 in Gärtringen haben sich die 3. Herren aus der Kreisklasse B Nord in Richtung C-Klasse verabschiedet. Seit langer Zeit gelang es auch wieder, aus den Doppeln mit einer Führung in die Einzel zu gehen (Roland Engler / Helmut Pega und Ulrich Baitinger / Bernd Holder entschieden ihre Doppel für sich). In den Einzeln waren die Gärtringer dann etwas stärker, aber immerhin waren auf Warmbronner Seite Ulrich Baitinger, Oliver Maaß und Bernd Holder jeweils einmal siegreich.


DAMEN

SpVgg Weil der Stadt 1 - SpVgg Warmbronn 7:1
 

Wie vorher schon angenommen, blieben die Warmbronner Damen in Weil der Stadt sieglos. Doch nicht ganz, da Nadine Kalwig im vorderen Paarkreuz in einem umkämpften Fünfsatzmatch der gegnerischen Nummer Eins Paroli bot und in der Verlängerung des Entscheidungssatzes schließlich die Oberhand behielt. Trotz des letzten Platzes in der Bezirksklasse ist der Neustart für die Damenmannschaft durchaus positiv verlaufen. Nächste Saison sollen dann mehr als die erreichten drei Unentschieden herausspringen.

mad

HERREN

SpVgg Warmbronn 1 - TSV Eltingen 2 9:0

Da die Eltinger leider nicht genügend Spieler aufbieten konnten, ging das letzte Heimspiel der Saison kampflos mit 9:0 an die 1. Herren.

SpVgg Warmbronn 2 - TSV Eltingen 3 9:7

Im dramatischen Abstiegsendspiel gegen Eltingen gewinnen die 2. Herren mit 9:7! Jetzt kann man aus eigener Kraft mit einem Sieg gegen Sindelfingen den Klassenerhalt perfekt machen. Dabei begann die Partie gar nicht wie gewünscht, nur das Warmbronner Doppel Wolfgang Stern / Peter Maiwald war erfolgreich. Eltingen erhöhte im vorderen Paarkreuz auf 1:3, dann aber drehte Warmbronn 2 auf: Wolfgang Stern, Peter Maiwald, Andreas Grob und Jürgen Hehr kippten mit überzeugenden Einzelleistungen das Ergebnis, es stand plötzlich 5:3 für die 2. Mannschaft. Die Eltinger schlugen zurück und glichen auf 5:5 aus, ehe abermals Wolfgang Stern eine Warmbronner Serie einleitete. Wie er siegten auch Peter Maiwald und Andreas Grob ein zweites Mal. Doch das jetzt schon sichere Unentschieden reichte nicht, der Sieg musste unbedingt her. Im hinteren Paarkreuz aber war der Lokalrivale stärker, Jürgen Hehr und Rüdiger Gneipelt mussten sich jeweils knapp geschlagen geben. Für Rüdiger Gneipelt bestand aber zusammen mit Vincent Sparn im Schlussdoppel die Möglichkeit, seine denkbar knappe Niederlage in der Verlängerung des Entscheidungssatzes wettzumachen. Der erste Satz ging an Warmbronn, der zweite an den Gegner. Es folgten zwei weitere, teils mit sehenswerten Ballwechseln versehene Sätze, die beide an die 2. Mannschaft gingen. Der Jubel über das 9:7 und den hoffentlich entscheidenden Schritt in Richtung Nichtabstieg war bei allen Warmbronner Spielern und den zahlreich anwesenden Unterstützern groß.

SpVgg Warmbronn 3 - SG Leonberg 2 1:9

Den vorerst traurigen Schlusspunkt einer trostlosen Rückrunde gab es vor heimischer Kulisse für die 3. Herren. Beim 1:9 gegen Leonberg war es im vorderen Paarkreuz Roland Engler, der die Ehre der Warmbronner rettete. Ein Auswärtsspiel steht noch an, der Abstieg ist schon sicher.

SpVgg Warmbronn 4 - SpVgg Renningen 4 0:9
SV Böblingen 8 - SpVgg Warmbronn 4 8:8

Erst die Klatsche, dann das versöhnliche Remis. Nach einer geschlossen schwachen Leistung ohne einen einzigen Spielgewinn gegen Renningen machten die 4. Herren es in Böblingen besser und erreichte eine Punkteteilung. Dabei waren es Hubert Gaßner und Patrick Holder, die mit je zwei Einzelsiegen den größten Anteil am Unentschieden hatten.

 
DAMEN

SpVgg Warmbronn - TSV Waldenbuch 6:6

Wieder war es knapp, wieder gelang der erste Sieg der Saison nicht ganz. Wie gegen Aidlingen teilten die Damen sich mit Waldenbuch die Punkte. Von den Doppeln gewannen beide Damenteams je zwei, Nadine Kalwig und Benita Stalmann räumten im hinteren Paarkreuz alle vier Einzel ab.

 
JUNGEN

SpVgg Warmbronn 1 - TSV Malmsheim 2 6:0

Meisterschaft und Aufstieg sind perfekt! Auch gegen Malmsheim gaben sich die 1. Jungen, diesmal in der Aufstellung Cornelius Homolka, Alexander Schappacher, Felix Schappacher und Robin Grob, keine Blöße und beendeten die makellose, perfekte Rückrunde (7 Siege in 7 Partien, 42:4 Spiele, 14:0 Punkte) mit einem 6:0.

SpVgg Warmbronn 2 - SKV Rutesheim 3 5:5

Mit dem abschließenden 5:5, das vor allem Jan und Simon Haasis mit ihren fünf erzielten Siegen in Einzel und Doppel zu verdanken war, beenden die 2. Jungen die Saison im Mittelfeld (Platz 5, 3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen, 7:7 Punkte) der Tabelle.

Diesen Bericht, aktuelle Informationen zum Tischtennis in Warmbronn und vieles mehr ist zu finden auf unserer Abteilungshomepage unter tischtennis-warmbronn.de.

mad


HERREN

SpVgg Renningen 2 - SpVgg Warmbronn 1 8:8
 
Gegen den Tabellenletzten sollte eigentlich mehr als ein Unentschieden für die Herren 1 herausspringen. Doch nach der Partie war man froh, wenigstens diesen einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Schon nach den Doppeln war man nicht wie gewohnt in Führung, sondern in Rückstand. Aus dem vorderen Paarkreuz kamen noch zwei Punkte. Mark Grunder (2:0 Einzel) und Matthias Dimmroth, der sich trotz Krankheit in den Dienst der Mannschaft stellte und für vier Warmbronner Punkte (zwei Einzel, Doppel und Schlussdoppel mit Fabian Wolf) verantwortlich war, bewiesen in der Mitte zwar ihre Klasse, am Ende reichte es aber nicht zu einem Auswärtserfolg.

SV Böblingen 5 - SpVgg Warmbronn 2 9:2
SKV Rutesheim 2 - SpVgg Warmbronn 2 9:3
 
Zwei klare Niederlagen kassierten die Herren 2 an diesem Wochenende. Beim 2:9 in Böblingen war es Rüdiger Gneipelt, der im hinteren Paarkreuz für den einzigen Warmbronner Erfolg in den Einzeln sorgte. Dazu gewann er sein Doppel mit Vincent Sparn. Gegen Rutesheim waren es abermals Vincent Sparn und Rüdiger Gneipelt, die als einzige ihr Doppel für sich entschieden. Im Einzel punkteten zudem in der Mitte Peter Maiwald und Andreas Grob. Damit bleibt man in der Tabelle nur einen Punkt vor dem Tabellenvorletzten Eltingen. Am kommenden Spieltag kommt es zum wohl alles entscheidenden Duell um den letzten Nichtabstiegsplatz.  

TSV Höfingen 3 - SpVgg Warmbronn 3 9:5
 
Die Pleitenserie der Herren 3 in der Rückrunde hält auch gegen Höfingen. Ohne ihre Nummer Eins Roland Engler, der in der zweiten Mannschaft aushalf, verlor man in Höfingen mit 5:9. Oliver Maaß siegte im Doppel mit Timo Höschele und einmal im Einzel. Die drei weiteren Einzel für Warmbronn gewannen Ulrich Baitinger, Hubert Mundinger und Helmut Pega. Mit dieser Niederlage ist auch der rein rechnerisch vorher noch mögliche vorletzte Tabellenplatz in unerreichbare Ferne gerückt.

TSV Steinenbronn 3 - SpVgg Warmbronn 4 9:4
 
Nach dem 4:9 in Steinenbronn ist für die Herren 4 die Chance auf den zweiten Relegationsplatz theoretisch noch erhalten, realistisch gesehen ist diese Aussicht aber verschwindend gering. Gegen die Steinenbronner ging es gut los, man gewann zwei von drei Doppeln (Tilo Deichl / Hubert Gaßner und Cornelius Homolka / Patrick Holder waren erfolgreich). Von den folgenden zehn Einzeln konnten nur Oliver Geiger und Tilo Deichl jeweils eines gewinnen, sodass am Ende eine klare 4:9-Niederlage zu Buche stand.


Damen

SpVgg Weil der Stadt 2 - SpVgg Warmbronn 7:0
 
Nach nur 80 Minuten Spielzeit konnten die Damen ihre Schläger wieder in den Sporttaschen verstauen, die Weil der Städterinnen waren einfach zu stark an diesem Tag. Julia Engler kam im vorderen Paarkreuz in einer umkämpften Fünfsatzpartie einem Spielgewinn am nächsten.


Jungen

SKV Rutesheim 2 - SpVgg Warmbronn 2 6:1
 
Für die Jungen 2 waren die Rutesheimer eine zu große Hürde, man verlor auswärts mit 1:6. Den Warmbronner Ehrenpunkt steuerte Jan Haasis im vorderen Paarkreuz bei.



Ausblick    
Freitag, 23. März    
Jungen: SpVgg Warmbronn 1 - TSV Malmsheim 2 19:00 Uhr, Staigwaldhalle
Samstag, 24.März    
Jungen: SpVgg Warmbronn 2 - SKV Rutesheim 3 14:30 Uhr, Staigwaldhalle
Damen: SpVgg Warmbronn - TSV Waldenbuch 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
Herren: SpVgg Warmbronn 1 - TSV Eltingen 2 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 2 - TSV Eltingen 3 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 3 - TSG Leonberg 2 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 4 - SpVgg Renningen 4 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
Sonntag, 25.März    
Herren SV Böblingen 8 - SpVgg Warmbronn 4  

mad


HERREN

TSV Waldenbuch 1 - SpVgg Warmbronn 1                     8:8
TSV Grafenau 1 - SpVgg Warmbronn 1                         5:9

An diesem Spieltag standen für die 1.Mannschaft gleich zwei Partien an. Aus Waldenbuch nahm man ein leistungsgerechtes Unentschieden mit, aus Grafenau einen verdienten Sieg. In beiden Spielen führte man 2:1 nach den Doppeln und gewann im vorderen Paarkreuz einmal (gegen Waldenbuch Fabian Wolf, in Grafenau Axel Möllmann). Bester Warmbronner Akteur war Justus Möllmann mit vier Einzelerfolgen. In Waldenbuch sicherte Jörg Bierwirth mit seinem ersten Sieg im Einzel das Remis. Gegen Grafenau war die starke Mitte mit Mark Grunder und Matthias Dimmroth (beide 2:0 im Einzel) ausschlaggebend für den Auswärtssieg.

SpVgg Warmbronn 2 - TSV Weissach 1                          9:7
Mit dem immens wichtigen Sieg gegen Weissach katapultiert sich die 2.Mannschaft auf einen Nichtabstiegsplatz. Zu Beginn überraschten die Gäste mit ihrer Doppelaufstellung: Ihr eigentliches Doppel Eins auf Position Zwei zu stellen, half aber nichts und erwies sich am  Ende als kontraproduktiv. Nach den Doppeln war nämlich Warmbronn mit 2:1 in Führung und baute diese auf 5:1 aus. Über den gesamten Spielverlauf blieb man in Front, bis es schließlich 8:5 stand. Das Unentschieden und der wichtige Punktgewinn war eingefahren. Doch natürlich wollten die Herren 2 sich damit nicht begnügen. Im hinteren Paarkreuz gingen aber beide Spiele an Weissach, sodass dass finale Doppel entscheiden musste. Wolfgang Stern und Peter Maiwald machten mit dem gegnerischen Doppel kurzen Prozess, ließen die Gäste ihre Doppelaufstellung bitter bereuen und brachten den 9:7-Erfolg in trockene Tücher. Warmbronns Bester an diesem Tag war Vincent Sparn mit zwei Siegen im Einzel und einem im Doppel. 

SpVgg Warmbronn 3 - SpVgg Weil der Stadt 3               5:9
Die 3.Mannschaft bleibt in der Rückrunde erfolg- und glücklos. Gegen Weil der Stadt verlor man mit 5:9. Die Punkte bis zur zwischenzeitlichen 5:4-Führung holten Ulrich Baitinger und Bernd Holder im Doppel sowie Roland Engler, Oliver Maaß, Bernd Holder und Helmut Pega im Einzel. Danach gewannen die Weil der Städter fünf Einzel und das Spiel. 

SpVgg Warmbronn 4 - TSV Aidlingen 3                          9:7
Mit dem knappen 9:7-Erfolg gegen Aidlingen nach bisher vier Niederlagen in der Rückrunde erhält sich die 4.Mannschaft die theoretische Chance auf einen Relegationsplatz. Tilo Deichl, der zuvor schon zweimal im Einzel und einmal im Doppel punkten konnte, sicherte in einem spannenden Schlussdoppel mit Hubert Gaßner (12:10 im Entscheidungssatz) den Heimsieg über die Aidlinger. Auch Roland Jurock konnte zwei Einzelerfolge beisteuern.


JUNGEN

SKV Rutesheim 3 - SpVgg Warmbronn 1                       1:6
Wie schon dreimal zuvor in der Rückserie lautete das Endergebnis bei den 1.Jungen 6:1 für Warmbronn. In Rutesheim ging lediglich ein Doppel an den Gastgeber. Alle Einzel und das zweite Doppel gewannen Conny Baur, Alexander Schappacher, Felix Schappacher und Robin Grob.

Ausblick

Samstag, 17. März
Jungen:         SKV Rutesheim 2 - SpVgg Warmbronn 2
Damen:          SpVgg Weil der Stadt 2 - SpVgg Warmbronn
Herren:          SpVgg Renningen 2 - SpVgg Warmbronn 1
                      SV Böblingen 5 - SpVgg Warmbronn 2
                      TSV Höfingen 2 - SpVgg Warmbronn 3     
                      TSV Steinenbronn 3 - SpVgg Warmbronn 4           

Sonntag, 18. März
Herren:          SKV Rutesheim 2 - SpVgg Warmbronn 2

mad


HERREN

SpVgg Warmbronn 1 - SV Rohrau 1                               3:9
Nachdem man dem Tabellenführer in der Vorrunde die einzige Saisonniederlage beigebracht hatte, verlor Warmbronn 1 dieses Mal klar mit 3:9. Lediglich Fabian Wolf und Matthias Dimmroth konnten ihr Doppel gewinnen. Dazu siegten Axel Möllmann und Fabian Wolf je einmal im Einzel.

TSV Gärtringen 3 - SpVgg Warmbronn 2                       4:9
Da wäre mehr drin gewesen für Warmbronn 2 gegen den Aufstiegsaspiranten aus Gärtringen. Nach den Doppeln noch mit 3:0 in Front, musste man in zehn Einzeln neun Mal dem Gegner gratulieren. Nur Andreas Grob konnte eines für sich entscheiden.  

SpVgg Warmbronn 3 - SV Böblingen 6                           2:4
Im verlorenen Viertelfinale des Bezirkspokals gegen Böblingen sorgte Roland Engler für die zwei Warmbronner Punkte. Zum Einzug ins „Pokal-Final Four“ reichte das aber nicht.   

SpVgg Warmbronn 4 - TSV Höfingen 3                          4:9
Immer schwieriger wird es für Warmbronn 4, den angestrebten Relegationsplatz zu erreichen. Denn gegen Höfingen verlor man mit 4:9. Konstantin Homolka steuerte dabei zwei Einzel auf Warmbronner Seite bei. Dazu gewann Roland Jurock ein Einzel und das Doppel mit Oliver Geiger.


DAMEN

SpVgg Warmbronn - VfL Herrenberg                             2:7
Genauso erfolglos wie bei den Herren lief es für die Warmbronner Damen an diesem Wochenende. 2:7 verloren sie gegen Herrenberg. Dabei konnten sich immerhin Nadine Kalwig und Benita Stalmann über einen Erfolg ebenso freuen wie Clarissa Wink, die das einzige von vier Fünfsatzmatches in der Partie für Warmbronn verbuchte.


JUNGEN

SpVgg Warmbronn 1 - VfL Sindelfingen 5                     6:0
Ohne Probleme nahmen die Jungen 1 auch die Hürde Sindelfingen auf dem Weg zur Meisterschaft. Für das 6:0 sorgten Cornelius Homolka, Alexander Schappacher, Felix Schappacher und Robin Grob.

TSV Eltingen 4 - SpVgg Warmbronn 2                           6:0
SpVgg Warmbronn 2 - SpVgg Weil der Stadt 2              6:2
Nach der 0:6-Pleite in Eltingen am Vortag machten es die Jungen 2 gegen Weil der Stadt besser und gewannen mit 6:2. Besonders Jan Haasis zeigte sich im vorderen Paarkreuz nervenstark mit zwei Einzelerfolgen im Entscheidungssatz. 


Ausblick

Donnerstag, 8. März
Herren:          TSV Waldenbuch 1 - SpVgg Warmbronn 1

Samstag, 10. März
Jungen:          SKV Rutesheim 3 - SpVgg Warmbronn 1
Herren:          TSV Grafenau 1 - SpVgg Warmbronn 1
SpVgg Warmbronn 2 - TSV Weissach 1                             alle
SpVgg Warmbronn 3 - SpVgg Weil der Stadt 3                18 Uhr,
SpVgg Warmbronn 4 - SpVgg Aidlingen 3                  Staigwaldhalle

mad


HERREN

SV Magstadt 2 - SpVgg Warmbronn 2 4:9

Den nötigen Pflichtsieg im Kampf um den Klassenerhalt hat die 2. Herrenmannschaft gegen das Tabellenschlusslicht aus Magstadt eingefahren. Beim 9:4-Auswärtserfolg waren Vincent Sparn und Peter Maiwald jeweils mit zwei Einzelsiegen beteiligt. Mit nur noch einem Punkt Rückstand auf die Nichtabstiegsränge bei einem Spiel weniger kann man sich weiter berechtigte Hoffnungen machen, auch nächstes Jahr in der A-Klasse aufzuschlagen.

SV Gebersheim 1 - SpVgg Warmbronn 3 9:0

Die 3. Herrenmannschaft dagegen taumelt dem Abstieg aus der B-Klasse entgegen. Wieder massiv ersatzgeschwächt angetreten konnte man gegen den Tabellenführer aus Gebersheim nicht ein einziges Spiel gewinnen.

 
DAMEN

SpVgg Aidlingen 2 - SpVgg Warmbronn 1 6:6

Erfreulicher ging es am Wochenende bei der Damenmannschaft zu. Wie schon in der Vorrunde teilte man sich mit Aidlingen die Punkte. Die Gegnerinnen entschieden dabei die Mehrzahl der Doppel (3:1) für sich, Warmbronn konnte dafür in den Einzeln besser punkten (5:3). Neben Julia Engler, die zweimal im vorderen Paarkreuz erfolgreich war, konnten sich auch Nadine Kalwig (über ihren ersten Einzelsieg der Runde), Benita Stalmann und Clarissa Wink über einen Sieg im Einzel freuen.

Ausblick    
Freitag, 2. März  
Jungen: TSV Eltingen 4 - SpVgg Warmbronn 2  
     
Samstag, 3. März  
Jungen: SpVgg Warmbronn 1 - VfL Sindelfingen 5 14:30 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 2 - SpVgg Weil der Stadt 2 14:30 Uhr, Staigwaldhalle
     
Herren: SpVgg Warmbronn 1 - SV Rohrau 1 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 2 - TSV Gärtringen 3 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 3 - TSV Höfingen 3 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
     
Damen: SpVgg Warmbronn - VfL Herrenberg 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
mad

Herren

TSV Höfingen 1 - SpVgg Warmbronn 1                                     9:6
Die 1. Herren haben nach zuletzt drei Heimsiegen auswärts in Höfingen mit 6:9 verloren. Das Fehlen von Justus Möllmann im hinteren Paarkreuz machte sich leider bemerkbar. Die vier Warmbronner Punkte im Einzel kamen aus dem vorderen und mittleren Paarkreuz: Fabian Wolf, Axel Möllmann, Mark Grunder und Matthias Dimmroth gewannen alle ein Einzel. Dazu kamen zwei Erfolge in den Doppeln: Das Warmbronner Doppel Eins mit Fabian Wolf und Matthias Dimmroth siegte ebenso wie Mark Grunder mit Andreas Grob im Doppel Drei. Letztlich musste man sich ärgerlicherweise mit 6:9 geschlagen geben. Im bereits begonnenen Schlussdoppel waren Fabian Wolf und Matthias Dimmroth schon auf einen guten Weg (1:0-Satzführung und Satzball im zweiten Satz), das finale Doppel kam dann aber nicht mehr in die Wertung.
 
FC-SF Münklingen 1 - SpVgg Warmbronn 2                             9:3
Die 2. Herren fuhren nach Münklingen, um das eine oder andere Spiel zu gewinnen, oder vielleicht sogar dem klaren Favoriten (Tabellenrang Zwei gegen Neun) ein oder zwei Punkte zu entführen. Doch mit 9:3 setzten sich die Münklinger souverän durch. Für Warmbronn erfolgreich: Andreas Grob und Jürgen Hehr im Doppel sowie Vincent Sparn und Wolfgang Stern im vorderen Paarkreuz. Und wer weiß, ob noch mehr möglich gewesen wäre, wenn die drei Fünfsatzspiele nicht allesamt an den Gegner gegangen wären. 

TSV Grafenau 2 - SpVgg Warmbronn 3                                     9:1
Überraschend deutlich verloren die 3. Herren das Kellerduell in Grafenau. Ohne Timo Höschele im vorderen und Oliver Maaß im mittleren Paarkreuz war gegen die Grafenauer kein Kraut gewachsen. Den Ehrenpunkt für Warmbronn machte Helmut Pega im hinteren Paarkreuz.  

TSG Leonberg 3 - SpVgg Warmbronn 4                                     9:7
Eine knappe Niederlage und damit einen Dämpfer mussten die 4. Herren im Kampf um einen der Relegationsplätze in der Kreisklasse C (6er) hinnehmen. Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1-Führung hervor, doch im weiteren Verlauf holte man im vorderen Paarkreuz nur noch durch Tilo Deichl einen Punkt. Drei weitere kamen aus dem mittleren Paarkreuz. Hier konnte wieder einmal Günter Laukenmann mit zwei gewonnenen Einzeln glänzen. Dazu erspielte sich Roland Jurock einen Einzelerfolg. Konstantin Homolkas schwer erkämpfter Sieg im hinteren Paarkreuz reichte am Ende nicht zu Zählbarem, da das Schlussdoppel an Leonberg ging. 


Jugend

SKV Rutesheim 2 - SpVgg Warmbronn 1                                  1:6
Durch den vierten klaren Erfolg im vierten Rückrundenspiel marschieren die 1. Jungen weiter in Richtung Aufstieg und Meisterschaft. Dieses Mal für Warmbronn in Rutesheim erfolgreich waren Conny Baur, Cornelius Homolka, Alexander Schappacher und Felix Schappacher.


Ausblick

Samstag, 25. Februar
Jungen:          TSV Eltingen 4 - SpVgg Warmbronn 2
Herren:          SV Magstadt 2 - SpVgg Warmbronn 2                   
                       SV Gebersheim 1 - SpVgg Warmbronn       
Damen:          SpVgg Aidlingen 2 - SpVgg Warmbronn

mad


Herren

SpVgg Warmbronn 1 - SKV Rutesheim 1                                   9:4
SpVgg Warmbronn 2 - TSV Malmsheim 1                                  9:5
SpVgg Warmbronn 3 - SV Böblingen 7                                       5:9
SpVgg Warmbronn 4 - Tischtennis Mötzingen                            9:3

1. Mannschaft gegen Tabellennachbarn aus Rutesheim siegreich --- alle vier Einzel im vorderen Paarkreuz an Warmbronn --- dazu alle vier Fünfsatzmatches gewonnen
2. Mannschaft macht zu Beginn der Rückrunde ersten Schritt in Richtung Nichtabstieg --- Wolfgang Stern und Jürgen Hehr entscheiden jeweils beide Einzel für sich
3. Mannschaft verliert unglücklich --- alle drei Doppel gehen an Böblingen --- Klassenerhalt weiterhin stark gefährdet
4. Mannschaft gegen Mötzingen ohne Probleme --- 3:0-Führung aus den Doppeln --- Tilo Deichl und Günter Laukenmann zweimal erfolgreich


Damen

SpVgg Warmbronn – TSV Gärtringen 4                                     2:7

2:7-Niederlage gegen Gärtringen --- Julia Engler nervenstark: beide Einzel im vorderen Paarkreuz im Entscheidungssatz gewonnen


Jugend

TSV Eltingen 4 - SpVgg Warmbronn 1                                       1:6
SpVgg Warmbronn 2 - VfL Sindelfingen 5                                 6:1

1. und 2. Jungenmannschaft jeweils mit 6:1-Erfolg --- aktuell Tabellenplatz Eins und Drei in der Kreisklasse A Nord

 

Ausblick

Samstag, 18. Februar
Jungen:          SKV Rutesheim 2 - SpVgg Warmbronn 1
Herren:          TSV Höfingen 1 - SpVgg Warmbronn 1
                      TSV Grafenau 2 - SpVgg Warmbronn 3                 
                      TSG Leonberg 3 - SpVgg Warmbronn 4

                      Sonntag, 19. Februar
Herren:          FC-SF Münklingen 1 - SpVgg Warmbronn 2

mad


Herren

SpVgg Warmbronn 1 - SpVgg Aidlingen 1                                  9:2
Nach der knappen Niederlage (6:9) in der Hinrunde trat man dieses Mal in Bestbesetzung gegen Aidlingen zur Rückrundenrevanche an. Und gleich in den Doppeln wurde klar, wer an diesem Tag den Sieg mitnehmen wollte. 3:0 stand es zu Beginn der ersten Einzelrunde. Und Fabian Wolf, Axel Möllmann, Mark Grunder und Matthias Dimmroth knüpften an die erfolgreichen Doppel an, ließen ihren Gegnern keine Chance und schraubten das Zwischenresultat auf 7:0. Einzig im hinteren Paarkreuz waren die Aidlinger Gegner mit den Herren 1 auf Augenhöhe und nahmen ihnen in zwei umkämpften Partien auf teils hohem Niveau zwei Punkte ab. Doch das vordere Warmbronner Paarkreuz ließ sich davon nicht beeindrucken und brachte mit zwei klaren Siegen den deutlichen 9:2-Erfolg in trockene Tücher.

 

SKV Rutesheim 3 - SpVgg Warmbronn 3                                   9:4
Bei den Herren 3 gestaltete sich der Start in die Partie gegen Rutesheim wesentlich schlechter. Sie lagen gleich zu Beginn mit 0:3 zurück. Und bis zum zwischenzeitlichen 1:7 konnte auf Warmbronner Seite nur Roland Engler einen Sieg im Einzel für sich verbuchen. Durch Hubert Mundinger, abermals Roland Engler und Timo Höschele verkürzte Warmbronn 3 noch auf 4:7, doch das mittlere Paarkreuz der Rutesheimer machte die 4:9-Auswärtsniederlage für Warmbronn perfekt. 

 

SpVgg Renningen 3 - SpVgg Warmbronn 4                                9:5
Die Herren 4 wollten den noch verlustpunktfreien Tabellenführer aus Renningen auswärts ärgern und eventuell Zählbares mit nach Warmbronn nehmen. Doch in den Anfangsdoppeln konnten lediglich Roland Jurock und Oliver Geiger ihres erfolgreich gestalten. Im vorderen Paarkreuz holten dann Tilo Deichl und Hubert Gaßner jeweils noch einen Punkt, genauso siegten im mittleren Paarkreuz Günter Laukenmann und Roland Jurock jeweils einmal. Doch letztlich hielt sich der Renninger Tabellenprimus mit dem 9:5 weiter schadlos.


Damen

VfL Sindelfingen 5 - SpVgg Warmbronn                                    7:4
Wie in der Vorrunde (5:7) zeigten die Damen in Sindelfingen eine ansprechende Leistung und hätten durchaus mehr als das unglückliche 4:7 verdient gehabt. Julia Engler und Clarissa Wink punkteten anfangs in den Doppeln, danach gewannen beide je ein Einzel. Den vierten Warmbronner Punkt machte Benita Stalmann. 


Jugend

SpVgg Warmbronn - SpVgg Warmbronn 2                                6:0
Im vereinsinternen Duell gingen die Jungen 1 deutlich mit 6:0 als Sieger hervor. Immerhin zwei Sätze konnten Simon Haasis, Jan Haasis, Niklas Flöck und Thorsten Nagelschmidt der ersten Mannschaft (Conny Baur, Robin Grob, Alexander Schappacher und Felix Schappacher) abringen.


Ausblick

Freitag, 10. Februar
Herren:          SpVgg Warmbronn 1 - SKV Rutesheim 1                            20.00 Uhr, Staigwaldhalle

Samstag, 11. Februar
Jungen:          TSV Eltingen 4 - SpVgg Warmbronn 1
                      SpVgg Warmbronn 2 - VfL Sindelfingen 5                           14.30 Uhr, Staigwaldhalle
Herren:          SpVgg Warmbronn 2 - TSV Malmsheim 1                                         alle              
                      SpVgg Warmbronn 3 - SV Böblingen 7                                           18 Uhr,
                      SpVgg Warmbronn 4 - Tischtennis Mötzingen 4                        Staigwaldhalle
Damen:          SpVgg Warmbronn - TSV Gärtringen 4                              18.00 Uhr, Staigwaldhalle

                                                                                                                                                             

mad


Herren

SpVgg Warmbronn 1 - SV Böblingen 3                           9:7
So hat sich die 1. Mannschaft den Start in die Rückrunde vorgestellt. Gegen den Tabellenführer aus Böblingen, dem man in der Vorrunde noch mit 2:9 unterlag, gewannen die 1. Herren mit 9:7.
Erfolgbringend: Mark Grunder und Justus Möllmann, die ihr Doppel und jeweils beide Einzel für sich entschieden. Ebenso wichtig: Die beiden Punkte, die Fabian Wolf und Axel Möllmann im vorderen Paarkreuz machten. Und der dritte Faktor für den Überraschungssieg: Das Warmbronner Spitzenduo mit Fabian Wolf und Matthias Dimmroth. Im ersten Doppel zu Beginn drehten sie noch einen 1:2 Satzrückstand sowie ein 4:7 im Entscheidungssatz. Das Schlussdoppel dann gewannen sie in überzeugender Manier mit 3:0. Dabei bewahrten sie auch im dritten Satz die Ruhe, als es in die Verlängerung ging: 19:17 ging der 3. Satz an Warmbronn (normalerweise geht es bis 11). Damit war der knappe 9:7-Heimsieg perfekt.

SpVgg Warmbronn 3 - GSV Maichingen 1                        6:9
Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt wollte die 3. Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht aus Maichingen machen. Doch die Gegner, verstärkt mit einer neuen Nummer Eins, behielten knapp mit 9:6 die Oberhand. Als die Doppel gespielt waren, sah es noch gut aus für Warmbronn. Man lag 2:1 in Front. Doch in der ersten Einzelrunde gingen fünf von sechs Partien an Maichingen, drei davon im Entscheidungssatz. Diesen Vorsprung brachte der Gegner über die Runden. Dass Warmbronn 3 mehr als das unglückliche 6:9 verdient gehabt hätte, mit dem man nun die „rote Laterne“ von Maichingen übernimmt, zeigen die Statistiken: 31:29 Sätze und 549:541 Bälle für Warmbronn!
 

Damen

SpVgg Warmbronn - SV Böblingen 3                              0:7
Fast hätte es für die Damen mit einem Punktgewinn gegen die haushohen Favoriten aus Böblingen geklappt, doch Nadine Kalwig und Benita Stalmann waren ihren Gegnerinnen im Doppel knapp nach toller Aufholjagd (0:2-Satzrückstand wettgemacht)  im Entscheidungssatz unterlegen. Die restlichen Spiele gingen klar an die Böblingerinnen.


Jugend

SpVgg Weil der Stadt 2 - SpVgg Warmbronn 1              1:6
Zum Auftakt der Rückrunde gewann die 1. Jungenmannschaft in Weil der Stadt klar mit 6:1. Conny Baur, Cornelius Homolka sowie Alexander und Felix Schappacher konnte je einen Sieg im Einzel zum Auswärtserfolg beisteuern. Zudem wurden beide Doppel gewonnen.

SpVgg Warmbronn 2 - TSV Malmsheim 2                      6:4
Knapper ging es beim Spiel der 2. Jungenmannschaft gegen Malmsheim zu. Nach den Doppeln stand es 1:1, dann gingen die Malmsheimer mit 3:2 in Führung ehe Warmbronn 2 drei Einzel am Stück für sich entschied. Das Remis war sicher. Im letzten Einzel konnte Vincenz Pauly sogar den 6:4-Erfolg für Warmbronn erspielen und tat dies auch mit einem souveränen 3:0-Sieg.


Ausblick

Samstag, 4. Februar
Herren:          SpVgg Warmbronn 1 - SpVgg Aidlingen 1                         18 Uhr, Staigwaldhalle
                       SKV Rutesheim 3 - SpVgg Warmbronn 3
                       SpVgg Renningen 3 - SpVgg Warmbronn 4
Damen:          VfL Sindelfingen 5 - SpVgg Warmbronn

Und wichtig, bitte beachten! Die nächsten drei Dienstage (7.2. Mitgliederversammlung Volksbank, 14.2. Pferdemarkt, 21.2. Faschingsferien) kein Tischtennistraining in der Staigwaldhalle!

mad



Info Info Info Info Info Info Info Info

Am kommenden Freitag, 13. Januar, findet aufgrund von
Aufbauarbeiten in der Staigwaldhalle kein Tischtennistraining statt!

mad



Herren

SpVgg Warmbronn 1 - SV Magstadt 1                             4:9
Ohne den erkrankten Fabian Wolf, der in den letzten Wochen Leistungsträger im vorderen Paarkreuz war, konnten die Herren 1 gegen Magstadt nicht gewinnen. Nach den Doppeln führte man zwar noch 2:1, danach punkteten aber nur noch Justus Möllmann in der Mitte und Andreas Grob aus der 2. Mannschaft, der als Ersatzmann kurzfristig einsprang. 12:8 Punkte und Tabellenrang 4 lautet die dennoch positive Vorrundenbilanz.


Jugend

SpVgg Warmbronn 2 - SpVgg Renningen 3                     6:0
Mit dem sechsten 6:0 in der Hinrunde (dieses Mal war Renningen an der Reihe) sicherten sich die Jungen 2 mit Alexander und Felix Schappacher sowie Simon und Jan Haasis die Meisterschaft in der Kreisklasse B Nord (14:0 Punkte, 42:1 Spiele) und den damit verbundenen Aufstieg zur Rückrunde.

FSV Deufringen 2 - SpVgg Warmbronn 3                        6:0
Mit dem umgekehrten Ergebnis kamen die Jungen 3 aus Deufringen zurück. Allerdings war das Resultat ein bisschen zu deutlich, der eine oder andere Punkt wäre möglich gewesen. Erfreulich: Elisa Haasis feierte ihr Debüt im Mannschaftswettkampf.


Ausblick

Wichtig! Am kommenden Freitag, 16.12, ist kein Tischtennis-Training! Stattdessen Weihnachtsfeier in der Rolf-Wagner-Halle (für Jugendliche ab 18 Uhr, für Aktive 20 Uhr).

mad


Herren

SKV Rutesheim 1 - SpVgg Warmbronn 1                         7:9
SV Rohrau 1 - SpVgg Warmbronn 1                                7:9
Unglaublich! Die 1. Herren gewinnen gleich zweimal auswärts knapp mit 9:7. Am Doppelspieltag musste man zuerst in Rutesheim antreten. In der ausgeglichenen Partie ging es hin und her. Nach den Doppeln, bei denen sich ein Rutesheimer verletzte und die 1. Warmbronner Herrenmannschaft es den Gegnern erlaubte, einen Spieler für die Einzel nachzunominieren (im Regelwerk offiziell nicht vorgesehen), stand es 1:2. Dann 2:3 und 3:4, ehe Warmbronn vier Einzel in Serie gewann (u.a. bewahrte Jürgen Hehr in seinem Einzel die Ruhe und gewann in überzeugender Manier mit 3:1) und auf einmal mit 7:4 führte.
Doch Rutesheim kämpfte sich auf 7:8 heran, zum ersten Mal an diesem Wochenende musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Fabian Wolf, neben Justus Möllmann bester Warmbronner Spieler an diesem Tag (beide mit zwei Siegen im Einzel) und Matthias Dimmroth erspielten in einem mit Match mit sehenswerten Ballwechseln ein 3:0 und damit den 9:7-Auswärtserfolg.
Tags darauf ging es früh morgens nach Rohrau, dort wartete der zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagene Tabellenzweite (15:1 Punkte). Das sollte sich ändern. Nach den Doppeln führte Warmbronn 1 unerwartet mit 3:0 (u.a. drehte Warmbronns Doppel Drei mit Mark Grunder und Justus Möllmann einen 1:2-Satzrückstand, bleibt weiterhin ungeschlagen, während das gegnerische Doppel Drei die erste Saisonniederlage hinnehmen musste). Im weiteren Verlauf erhöhte man auf 6:3. Axel Möllmann gewann im vorderen Paarkreuz gegen Rohraus Spitzenspieler in einem umkämpften Spiel mit 3:2, Fabian Wolf besiegte die gegnerische Nummer Zwei und plötzlich stand es 8:3, das Remis war sicher. Mit dem scheinbar beruhigenden Vorsprung im Hinterkopf gingen die restlichen vier Einzel an Rohrau, zum zweiten Mal an diesem Wochenende stand das finale Doppel an. Und wieder behielt Warmbronns Spitzenduo die Nerven. Nach verlorenem ersten Satz sicherten sich Fabian Wolf und Matthias Dimmroth die drei folgenden und damit das zweite 9:7 am Doppelspieltag.


TSV Weissach 1 - SpVgg Warmbronn 2                           9:6
Im letzten Hinrundenspiel sollten die 2. Herren aus Weissach möglichst noch ein Unentschieden oder gar ein Sieg mitnehmen, um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Und die Partie begann vielversprechend, aus den Doppeln ging Warmbronn 2 mit 2:1 hervor. Doch direkt darauf folgten fünf (!) Niederlagen im Entscheidungssatz und Weissach lag mit 6.2 in Front. Vor allem Andreas Grob wehrte sich danach mit allen Kräften gegen die Niederlage, seine beiden Siege im Einzel konnten die 6:9-Schlappe aber nicht mehr verhindern.


TSG Leonberg 2 - SpVgg Warmbronn 3                           9:0
Gegen den Tabellenprimus und Aufstiegskandidat Nummer Eins aus Leonberg war den 3. Herren nicht ein einziger Punkt vergönnt. Roland Engler, Uli Baitinger und Roland Jurock waren in ihren Einzeln noch am nächsten dran, doch sie verloren teils unglücklich mit 2:3.

 

SpVgg Renningen 4 - SpVgg Warmbronn 4                      4:9
Besser machten es die 4. Herren. In Renningen zeigte man den Hausherren gleich zu Beginn im Doppel die Grenzen auf (Hubert Gaßner mit Günter Laukenmann, Tilo Deichl mit Robin Baur und Konstantin Homolka mit Patrick Holder gewannen alle ihr Doppel). In den Einzeln waren es Tilo Deichl und der aus dem spanischen „Trainingslager“ zurückgekehrte Günter Laukenmann, die maßgeblichen Anteil (je 2 Einzelerfolge) am 9:4-Auswärtssieg hatten.


Damen

SV Böblingen 3 - SpVgg Warmbronn                               7:1
Pokal: VfL Sindelfingen 5 - SpVgg Warmbronn               4:1
Zumindest jeweils ein Ehrenpunkt erspielten sich die Warmbronner Damen auswärts in Punkt- und Pokalspiel. Gegen Böblingen war es Benita Stalmann und in Sindelfingen Lena Engler, die ihre Einzel für sich entscheiden konnten.


Jugend

VfL Sindelfingen 7 - SpVgg Warmbronn 2                       0:6
Wenn die 2. Jungen in dieser Runde an den Tisch gehen, lautet das Endergebnis höchstwahrscheinlich 6:0. Auch gegen Sindelfingen war dies der Fall. Lediglich einen Satz durfte der Gegner behalten, alle anderen nahm das doppelte Zwillingsduo Schappacher / Haasis mit zurück nach Warmbronn.

 

Ausblick

Samstag, 10. Dezember
Jungen:           SpVgg Warmbronn 2 - SpVgg Renningen 3            14.30 Uhr, Staigwaldhalle
                        FSV Deufringen 2 - SpVgg Warmbronn 3
Herren:           SpVgg Warmbronn 1 - SV Magstadt 1                     18 Uhr, Staigwaldhalle

mad


Herren

SpVgg Warmbronn 1 - TSV Höfingen 1 6:9
SpVgg Warmbronn 1 - TSV Grafenau 1 5:9
SpVgg Warmbronn 1 - SpVgg Renningen 3 1:9

Erfolgloser Spieltag für die Herren! Die 1. Mannschaft verliert knapp gegen Höfingen. Bester Warmbronner Akteur: Fabian Wolf mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Die 3. Mannschaft unterliegt Grafenau mit 5:9. Zwei Erfolge im Einzel von Uli Baitinger reichen nicht. Und auch die 4. Mannschaft kann nicht gewinnen – 1:9 gegen Renningen. Tilo Deichl macht den Ehrenpunkt.

 
DAMEN

SpVgg Warmbronn - SpVgg Weil der Stadt 1 1:7

Ebenso wie die Herren mussten die Warmbronner Damen den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Zu dritt ohne Chance. Julia Engler gewinnt ein Einzel im vorderen Paarkreuz.

 
JUGEND

SKV Rutesheim 3 - SpVgg Warmbronn 1 0:6
SpVgg Warmbronn 3 - GSV Maichingen 1 6:0

Besser verläuft der Spieltag der Jugend – zwei Siege. 1. Jungen haben in Rutesheim keinerlei Probleme: 6:0 Spiele, 18:0 Sätze! Weiterhin Tabellenzweiter. Gar nicht erst angetreten sind die Maichinger Gegner der 3. Jungen. Kampflos gewann man so 6:0.

Ausblick  
   
Freitag, 2. Dezember  
Jungen: VfL Sindelfingen 7 - SpVgg Warmbronn 2
   
Samstag, 3. Dezember  
Herren: SKV Rutesheim 1 - SpVgg Warmbronn
  SpVgg Renningen 4 - SpVgg Warmbronn 4
Damen: SV Böblingen 3 - SpVgg Warmbronn
   
Sonntag, 4. Dezember  
Herren: SV Rohrau 1 - SpVgg Warmbronn 1
  TSV Weissach 1 - SpVgg Warmbronn 2
  TSG Leonberg 2 - SpVgg Warmbronn 3
mad

Herren

SpVgg Warmbronn 1 - TSV Grafenau 1                           9:4
Zurück in der Erfolgspur sind die Herren 1. Nach zwei Niederlagen ertönte endlich wieder ein Sektkorkenknallen sowie das dreifache „Schmetter! – Ball!“ in der Warmbronner Halle. Gegen Grafenau, die in ihrer letzten Hinrundenpartie noch einmal alles aufboten, war wieder die 2:1-Führung aus den Doppeln das glücks- und siegbringende Signal zum Auftakt (in den zwei verlorenen Spielen gegen Aidlingen und Böblingen lag man jeweils mit 1:2 zurück). In den Einzeln war vor allem Fabian Wolf im vorderen Paarkreuz an diesem Tag in bestechender Form und gewann seine beiden Einzel jeweils souverän und deutlich mit 3:0 und 3:1 Sätzen. Und auch im mittleren Paarkreuz ließen Matthias Dimmroth und Mark Grunder wie fast schon gewohnt nichts anbrennen und besiegten ihre beiden Gegner insgesamt viermal. Für den neunten Warmbronner Punkt und einen überraschend ungefährdeten 9:4-Triumph sorgte Justus Möllmann im hinteren Paarkreuz. 

SpVgg Warmbronn 2 - SV Böblingen 5                            2:9
SpVgg Warmbronn 2 - SV Magstadt 2                             9:2
Erst viel Schatten, aber dann auch viel Licht gab es für die Herren 2 an ihrem Doppelspieltag. Das vorgezogene Spiel gegen Böblingen verlor man sang- und klanglos ohne einen einzigen Sieg im Einzel mit 2:9. Umso besser lief es tags darauf gegen Magstadt. In der Partie, die unbedingt gewonnen werden musste, um noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren, legte die zweite Mannschaft los wie die Feuerwehr und zog nach zwei Siegen im Doppel und fünf im Einzel schnell auf 7:1 davon. Das diesmal stark aufspielende vordere Paarkreuz (4:0 Einzel) mit Vincent Sparn und Wolfgang Stern machte mit zwei weiteren Einzelerfolgen den ersten Sieg der Saison perfekt. Im letzten Vorrundenspiel gegen Weissach will man an diese Leistung anknüpfen, und wenn man die von der ersten Mannschaft übernommene, noch nicht so alte Traditionsformel „Sieg = Sekt“ beibehält, könnte dies auch klappen.

SpVgg Warmbronn 3 - TSV Gärtringen 6                         5:9
Pokal: SpVgg Warmbronn 3 - TSG Leonberg 2                4:1
Pokal hui, Liga pfui! Während die Herren 3 im Pokalwettbewerb in der Aufstellung Roland Engler, Ulrich Baitinger und Helmut Pega gegen Leonberg noch erfolgreich mit 4:1 waren, lief es in der Meisterschaft weniger gut. Roland Engler, der sich im Pokalspiel wohl eine Zerrung zugezogen hatte, musste nach dem Einspielen einsehen, dass ein Einsatz nicht möglich ist. So sprang Roland Jurock aus der vierten Mannschaft ein. Nach den Doppeln stand es schon 1:2, danach erhöhten die Gärtringer auf 1:5. Dieser Rückstand war im weiteren Spielverlauf nicht mehr  aufzuholen. Mit 2:12 Punkten bleibt man damit weiter im Tabellenkeller – Abstiegskampf!

SpVgg Warmbronn 4 - SV Böblingen 8                            3:9
Gleich an zwei Mannschaften (Hubert Gaßner an die zweite, Roland Jurock an dritte Mannschaft) mussten die Herren 4 Spieler abgeben, trotzdem trat man dank der Hilfe von Hobbyspieler Klaus Wennberg und Robin Baur, der kurzfristig hoch in die Halle geeilt war, mit sechs Mann gegen Böblingen an. Die klare Niederlage trübte da nur wenig die Stimmung, zumal es bei der vierten Mannschaft vor allem um Spielpraxis und die Heranführung der jungen Spieler an das Herrenniveau geht. Für die Warmbronner Punkte sorgte der „Haudegen“ Tilo Deichl mit zwei Siegen im Einzel und einem im Doppel mit Konstantin Homolka.


Damen

SpVgg Warmbronn - VfL Sindelfingen 5                         5:7
Schade, wirklich schade! Die Warmbronner Damen in der Aufstellung Julia Engler, Nadine Kalwig, Benita Stalmann und Clarissa Wink verloren gegen Sindelfingen nach guter Leistung und großem Kampf mit 5:7. Dennoch wurde danach gemeinsam mit den Gegnerinnen auf ein tolles Spiel mit Sekt angestoßen. Die Doppel konnte man noch ausgeglichen (2:2) gestalten, letztlich gewannen die erfahreneren Sindelfingerinnen aber zwei Einzel mehr und entschieden so die knappe Partie für sich.


Jugend

TSV Höfingen 2 - SpVgg Warmbronn 1                           2:6
Mit Unterstützung von Jan und Simon Haasis aus der zweiten Mannschaft waren die Jungen 1 auch von Höfingen nicht zu stoppen – der vierte klare Sieg in Folge. Den Löwenanteil des Erfolges (fünf von sechs Punkten) trugen im vorderen Paarkreuz Conny Baur und Robin Grob mit vier Einzelsiegen und einem im Doppel bei.

SpVgg Weil der Stadt 4 - SpVgg Warmbronn 2               0:6
Den vierten 6:0-Erfolg im fünften Spiel feierten die Jungen 2 in Weil der Stadt. Die Warmbronner Mannschaft mit den zwei Zwillingen Alexander und Felix Schappacher sowie Simon und Jan Haasis, eine weit und breit wohl einzigartige Konstellation, eilt weiter von Sieg zu Sieg. Dieses Mal bliebt man sogar von einem Satzverlust verschont. Ergebnis: Tabellenrang Eins mit 10:0 Punkten und 30:1 Spielen!

SpVgg Warmbronn 3 - FC-SF Münklingen 1                    6:3
Endlich gelang den Jungen 3 der erste „richtige“ Sieg (Partie gegen Gebersheim wurde zwar gewonnen, die Mannschaft hat dann später aber zurückgezogen). Beide Doppel gingen an Warmbronn und im weiteren Verlauf gelang Thorsten Nagelschmidt und Niklas Flöck je ein Sieg im Einzel, David Wocher zwei und Maximilian Mende auch noch einer, der aber leider nicht mehr in die Wertung kam, da Warmbronn 3 zu diesem Zeitpunkt schon gewonnen hatte.


Ausblick

Samstag, 26. November
Jungen:          SKV Rutesheim 3 - SpVgg Warmbronn 1
                       SpVgg Warmbronn 3 - GSV Maichingen 1              14.30 Uhr, Staigwaldhalle
                       
Herren:          SpVgg Warmbronn 1 - TSV Höfingen 1                              alle
                       SpVgg Warmbronn 3 - TSV Grafenau 2                           18 Uhr,
                       SpVgg Warmbronn 4 - SpVgg Renningen 3                Staigwaldhalle

Damen:          SpVgg Warmbronn - SpVgg Weil der Stadt 1         18 Uhr, Staigwaldhalle

mad


Herren

SpVgg Warmbronn 2 - VfL Sindelfingen 3                       5:9
Die 2. Herrenmannschaft muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Gegen Sindelfingen verlor man zu Hause mit 5:9. Trotz zwischenzeitlicher Führungen (2:1, 4:2) blieb am Ende Warmbronn 2 nur übrig, den Gegnern zum Sieg zu gratulieren. Knackpunkt waren die Einzelresultate: 3:8 aus Warmbronner Sicht. Einzig Wolfgang Stern zeigte eine ansprechende Leistung (2:0 Einzel, 1:0 Doppel).


Damen

SpVgg Warmbronn - SpVgg Aidlingen 2                          6:6
Endlich! Das erste Erfolgserlebnis für die neugegründete Damenmannschaft. Remis gegen Aidlingen. Und dennoch keine hundertprozentige Zufriedenheit. Denn man führte schon mit 6:4, doch in den abschließenden beiden Doppeln unterlag man den Aidlingerinnen. Herausragend auf Warmbronner Seite das vordere Paarkreuz (Conny Baur und Julia Engler) mit vier gewonnenen Einzeln.


Jugend

SpVgg Warmbronn 1 - SpVgg Weil der Stadt 2               6:1
Einer bisher sehr guten Vorrunde fügte die 1. Jungenmannschaft (Aufstellung: Cornelius Homolka, Conny Baur, Lena Haasis, Robin Grob) einen ungefährdeten 6:1-Erfolg hinzu. Mit 8:2 Punkten rangiert man damit vorerst auf Tabellenplatz Zwei.

SpVgg Warmbronn 2 - VfL Sindelfingen 5                      6:0
Eine knappe und umkämpfte Partie wurde vor dem Aufeinandertreffen des Tabellenersten auf den Zweiten erwartet. Doch es kam anders: Mit 6:0 „schoss“ die 2. Jungenmannschaft Sindelfingen aus der Halle. Lediglich Simon Haasis machte es spannend und gewann sein sehenswertes Match im Entscheidungssatz mit 3:2. Die weiteren Warmbronner Spieler: Alexander Schappacher, Felix Schappacher und Jan Haasis. Saisonbilanz bisher: 8:0 Punkte, 24:1 Spiele – Spitzenreiter.

SpVgg Warmbronn 3 - SpVgg Weil der Stadt 3               4:6
Trotz einer guten Vorstellung der 3. Jungenmannschaft gegen die ungeschlagenen Tabellenführer aus Weil der Stadt verlor man mit 4:6. Die Punkte holten Niklas Flöck und Jasper Schon, die jeweils ihre beiden Einzel für sich entscheiden konnten.


Ausblick

Freitag, 4. November
Damen:          TSV Gärtringen 4 - SpVgg Warmbronn 1

Samstag, 5. November
Jungen:          TSV Höfingen 2 - SpVgg Warmbronn 1
                       SpVgg Aidlingen 1 - SpVgg Warmbronn 3
Herren:          SV Böblingen 4 - SpVgg Warmbronn 1
                      SpVgg Aidlingen 3 - SpVgg Warmbronn 4 

Sonntag, 6. November   

Herren:          TSV Gärtringen 3 - SpVgg Warmbronn 2                                                                                                                                       

mad


Herren

SpVgg Warmbronn 1 - TSV Waldenbuch 9:3
TSV Eltingen 2 - SpVgg Warmbronn 1 3:9
   
GSV Maichingen 1 - SpVgg Warmbronn 3 9:7
   
TSV Höfingen 3 - SpVgg Warmbronn 4 5:9
Tischtennis Mötzingen 4 - SpVgg Warmbronn 4 3:9

In beeindruckender Frühform befinden sich die Herren 1. Zum Saisonauftakt wurden die Gegner aus Waldenbuch und Eltingen jeweils mit 9:3 von der Platte gefegt. In beiden Partien gewannen jeweils die Warmbronner Doppel Eins (Fabian Wolf und Matthias Dimmroth) und Drei (Mark Grunder und Justus Möllmann) und brachten die 1. Warmbronner Herrenmannschaft früh in Front. Ebenso zeigte man  in beiden Begegnungen in den Einzeln eine geschlossen gute Leistung, alle Mannschaftsteile funktionierten und trugen zu den klaren Siegen zu Beginn der Runde bei. Die Einzelbilanzen: Axel Möllmann 3:1, Fabian Wolf 2:2, Matthias Dimmroth 4:0, Mark Grunder 2:0, Justus Möllmann 2:0, Jürgen Hehr 1:1.
Weniger erfreulich lief der Spieltag für die Herren 3. Auswärts in Maichingen war man zwar auf Augenhöhe mit dem Gegner (30:31 Sätze, 541:551 Bälle), unterlag am Ende aber im Schlussdoppel und verlor 7:9. Im Einzel spielten: Roland Engler 1:1, Jörg Bierwirth 1:1, Bernd Holder 1:1, Oliver Maaß 1:1, Ulrich Baitinger 2:0, Patrick Holder 0:2.
Weiterhin souverän und ungeschlagen agieren die Herren 4. Höfingen und Mötzingen wurden am Doppelspieltag bezwungen, damit behält man mit drei Siegen aus drei Partien eine makellose weiße Weste. Trotz der gewollten Rotation in der 4. Mannschaft, in der alle ihre Einsätze bekommen sollen, trat man wieder nervenstark und in Spiellaune auf. Für Warmbronn am Tisch waren: Tilo Deichl 4:0, Hubert Gaßner 3:1, Roland Jurock 2:2, Konstantin Homolka 2:1, Oliver Geiger 3:0, Patrick Holder 0:1, Robin Baur 0:1.

 
DAMEN

VfL Herrenberg - SpVgg Warmbronn 7:1

Auch in der zweiten Partie war die Aufgabe für die Warmbronner Damen, die erst seit diesem Jahr in der Bezirksklasse aktiv sind, noch ein paar Nummern zu groß. In Herrenberg hatte lediglich Lena Engler im Einzel ein Erfolgserlebnis.

 
Ausblick    
Samstag, 15. Oktober  
Jungen: SpVgg Warmbronn 1 - TSV Weissach 2 14:30 Uhr, Staigwaldhalle
  SV Gebersheim 1 - SpVgg Warmbronn 2  
  VfL Sindelfingen 5 - SpVgg Warmbronn 3  
   
Herren: SpVgg Warmbronn 1 - SpVgg Renningen 2 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 2 - FC-SF Münklingen 1 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 3 - TSV Höfingen 2 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
  SpVgg Warmbronn 4 - TSG Leonberg 3 18:00 Uhr, Staigwaldhalle
   
Damen: SpVgg Warmbronn - SpVgg Weil der Stadt 2 18:00 Uhr, Staigwaldhalle

mad


KONTAKT

Spvgg Warmbronn (Abteilung Tischtennis)
Hauptstrasse 42
D-71229 Leonberg-Warmbronn
TEL: +49 (0) 7152/33 25 20

 

Es sind 57 guests and no members online

Standort SpVgg

Mitglieder-Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account