Gartenfest und das Rückspiel gegen Sörens Riederinger 2009

Endlich war es soweit – das Rückspiel gegen die Bayern aus Sörens neuer Tischtennis-Heimat Riedering stand an. Umso besser, dass unser traditionelles Gartenfest aufgrund schlechten Wetters auf den gleichen Tag verschoben wurde. Allerdings kamen so die Organisatoren des Abteilungsfestes in die Bredouille, da sie zum Großteil auch am Freundschaftsspiel teilnehmen wollten oder notgedrungen kurzfristig einspringen mussten (Danke nochmal, Tilo!). Trotz aller Schwierigkeiten hat am Ende aber alles super geklappt.

Zuvor hatten sich bereits am frühen Samstagmorgen um 10 Uhr drei tapfere Sensenmänner an die Arbeit gemacht, um den Urwald in Rolands ehemaligem Garten in eine kleine Festwiese zu verwandeln. Nach gut zwei Stunden Plackerei mit mehr oder minder geeigneten Arbeitsmaterial konnten die ersten Biertischgarnituren aufgestellt werden, das Fest konnte beginnen.

Doch zunächst stand das Freundschaftsspiel auf dem Plan, vorher noch schnell Mittagspause gemacht, dann ging es hoch zur Staigwaldhalle. Aufgrund eines fehlenden Schlüssels und einer damit verbundenen Wartepause zauberte Justus flugs eine Frisbee aus seiner Tasche, mit der wir uns die Zeit vertrieben. Besonders der Besitzer der Flugscheibe und unser neuer Roland mit seiner ausgefallenen Wurftechnik machten dabei eine gute Figur. Endlich in der Halle, trafen auch schon die Bayern samt Ex-Warmbronner Sören ein.

Zur Begrüßung hatte Justus eine kleine alkoholische Erfrischung bereitgestellt, die sich bei einigen positiv (Timo gewann gleich beide Einzel!), bei anderen eher negativ (ich sage nur Schlussdoppel!) auswirkte. Als gute Gastgeber ließen wir den Riederingern mit 10:6 den Vortritt, so wie sie es beim Hinspiel auch getan hatten. Erwähnenswert auch Sörens Leistung, der trotz unbekannten Flugobjekten in der Halle die Nerven behielt und alle seine Einzel für sich entschied.

Dann ging es auch schon hoch in Rolands Garten. Dort machten sich die vorbildlichen, pünktlich anwesenden Jugendlichen noch beim Pavillon-Aufbau nützlich, ehe langsam sowohl baden-württembergische als auch bayerische Tischtennisspieler eintrafen. Trotz der kurzfristigen Terminänderung waren die Gäste zahlreich und die Stimmung gut.


Der obligatorische Fassanstich, Grillen und das fast schon legendäre Rudel-Fußballspiel der Jüngeren und Junggebliebenen auf engem Raum mit obstwiesentypischen Hindernissen durften bei bestem Wetter natürlich nicht fehlen. Die aus Biertischen und -bänken bestehenden Sitzgelegenheiten, die der Gartenfest-Neuling Nadine extra für das gemütliche Zusammensitzen am Lagerfeuer aufgebaut hatte (großer Respekt, super Neuerung, wer nicht drauf saß, hat was verpasst), mussten am späten Abend widerwillig zeitweise geräumt werden, da Tilo zusammen mit Justus, dem neuen Roland und Elmar (immerhin ein Bayer ließ sich auf das ungewohnte Ritual ein) unbedingt seinen berühmten Indianertanz aufführen wollte. Zugegeben, der Aufwand hat sich gelohnt, ein absolut einmaliges Spektakel!

Aber auch das beste Fest ist einmal zu Ende, schließlich blieben am frühen Morgen nur noch Hubi und unser neuer Roland übrig, wie lange die beiden noch feierten, ist unbekannt. Am Sonntagvormittag spendierten Anja und Tilo (alle Riederinger konnten bei den Deichls übernachten, auch dafür ein großes Dankeschön an unseren Abteilungsleiter samt Familie!) noch ein Frühstück für die Bayern, ehe sie die Heimreise antraten.

Da es im länderübergreifenden Duell ja nun Unentschieden steht, ist das nächste Aufeinandertreffen nur eine Frage der Zeit. Liebe Riederinger, es hat Spaß gemacht mit Euch, wir Warmbronner freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Darauf ein dreifaches:

SCHMETTER – BALL! SCHMETTER – BALL! SCHMETTER – BALL!

'mad'

 


Bildergalerie Gartenfest 2009

KONTAKT

Spvgg Warmbronn (Abteilung Tischtennis)
Hauptstrasse 42
D-71229 Leonberg-Warmbronn
TEL: +49 (0) 7152/33 25 20

 

Es sind 54 guests and no members online

Standort SpVgg

Mitglieder-Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account